Fliegerclub Stadtlohn e.V. | Wenningfeld 41 | 48703 Stadtlohn

Fliegerclub Stadtlohn e. V.

  • Deutsch
  • Nederlands

Aktuelles

Hier sind interessante Informationen rund um die Fliegerei zusammengestellt.

Thema 600 kg-MTOM Ultraleichtflugzeuge

Wolfgang Lintl, Vorsitzender der Bundeskommission Ultraleichtflug im DAeC, hat den aktuellen Stand zur Gewichtserhöhung bei Ultraleichtflugzeugen in einem President´s letter zusammengefasst. Stand: 19.09.2018.

Immer aktuell: Wirbelschleppen

Wirbelschleppen von vorausfliegenden Maschinen sind nicht nur für UL-Flugzeuge eine gefährliche Angelegenheit. Die detaillierte Aufklärung eines Flugunfalls am Flugplatz Backnang durch die BFU macht die meist unsichtbare Gefahr besonders deutlich. Zwar stammt der Fall aus dem Jahr 2012, aber das Thema ist jederzeit aktuell und die Untersuchungsergebnisse sollten Warnung für alle Piloten sein.

Gästeflüge: Aktualisierter Leifaden "Fliegen gegen Entgelt"

Interessant für Gästeflüge:
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat eine Revision des Leitfadens „Fliegen gegen Entgelt“ herausgegeben. Jürgen Leukefeld, DAeC-Referent Motorflug hat ihn sich angeschaut und seinen Kommentar auf der DAEC-Web-Seite veröffentlicht.

Hier klicken um zur DAeC-Seite zu wechseln.

DFS-Info Pilot-Update Luftraum "E"

Zur Information der IFR-Piloten in Deutschland hat die Deutsche Flugsicherung (DFS) eine für 2018 überarbeitete Version von wichtigen Fakten für das Fliegen im Luftraum ‚E‘ zusammengestellt, die zu beachten sind.

DAEC Jahressportflug 2018

Die Motorflug- und die Ultraleichtflugkommission im AEROCLUB NRW e. V. starten wieder den jährlich Motoflugwettbewerb. Dafür gehen einmotorige Motorflugzeuge, Hubscrauber, Motorsegler und Ultraleichtflugzeue ins Rennen. Der Zeitraum für die Wertungen beginnt am 1. April und endet am 15. Oktober. Details zum Wettbewerb sind dem Rundschreiben des DAEC Nr. 4-2018 zu entnehmen.

NOTAMs

Der Abruf von NOTAMs (Noices to Airmen) ist auf der Seite der Deutschen Flugsicherung (DFS) gut gelöst. Dort gibt es NOTAMs und auch das VR eBulletin mit deren Darstellung auf einer Karte. Allerdings ist eine (kostenlose!) Anmeldung mit Benutzernamen und Mailadresse erforderlich.

In diesem Jahr sind NOTAMs wegen der vielen Umstellungen von Bodenfrequenzen auf das 8,33 kHz-Raster besonders wichtig. Im Laufe des Jahres werden sich noch einige Platzfrequenzen ändern. Die gedruckte ICAO-Karte enthält somit Platzfrequenzen, die später im Jahr nicht mehr gelten. Piloten müssen sich demzufolge in 2018 besonderes mit den NOTAMs beschäftigen.

NOTAMS abrufen ist wirklich einfach ...

Luftraumänderungen

Wie bereits seit längerem angekündigt, gibt es Änderungen der Luftraumstruktur zum 29. März 2018. Der DAEC hat hierzu eine Präsentation der Deutschen Flugsicherung (DFS) herausgegeben, der die wichtigsten Details zu entnehmen sind.

Downloadgröße: ca. 4,5 Mb.
Es hat sich in der Luftraumstruktur einiges geändert ...

Funkfrequenzen 8,33 kHz - Handfunkgeräte

Jedes am Flugfunk teilnehmende Funkgerät muss seit dem 1. Januar 2018 – mit Ausnahme von Bodenfunkstellen der Flugsicherungsdienste – den neuen Kanalabstand von 8,33 kHz rasten können. Bei der Anmeldung von Handfunkgeräten bei der BNetzA ist Folgendes zu beachten:

Die BNetzA (Bundesnetzagentur) stellt auf ihrer Seite neben dem Text der Neuregelung die entsprechenden Formulare zur Verfügung.

Wenn Dein Funkgerät in einem Luftfahrzeug eingesetzt werden soll, verwende den „Antrag Luftfunkstelle“.

Aktueller Stand: 8,33 kHz Kanalabstand

Wichtig ist:

  • Handfunkgeräte ersetzen keine eingebaute Pflichtausrüstung. Das heißt: Es gilt noch immer der Paragraph 4(2) der FSAV, nach dem Handfunkgeräte als alleinige Funkstation nur dann eingesetzt werden dürfen, wenn es aus technischen Gründen nicht möglich ist, ein ETSO-zugelassenes Gerät zu verwenden und ausschließlich Lufträume beflogen werden, in denen keine Hörbereitschaft vorgeschrieben ist. Für Dreiachs-UL haben die Beauftragten eine entsprechende Liste veröffentlicht.

  • Handfunkgeräte in Luftfahrzeugen erhalten durch die BNetzA grundsätzlich eine Frequenzzuteilung auf eine Luftfahrzeugkennung. Halter von nicht motorgetrieben Luftsportgeräten können bei ihren Beauftragten zu diesem Zweck eine Kennung (D-Nxxx) beantragen.

  • Fülle die erste Seite des Antrages vollständig aus. Wenn Du bisher noch keine Frequenzzuteilung für eine Flugfunk- oder Navigationsanlage beantragt hattest, fülle außerdem die Anlage „Neuantrag“ aus. Kommt zu einer bereits bestehenden Funkausrüstung lediglich ein weiteres (Hand)-Sprechfunkgerät hinzu, so ist ein Änderungsantrag erforderlich (auch wenn keine Funkanlage wegfällt).

  • Unter „Zulassungsnummer(n)“ trage bei Handfunkgeräten „ETSI EN 300676“ ein. Vergewissere Dich jedoch, dass Dein Gerät diese Norm erfüllt. Auf Verlangen der BNetzA musst Du einen entsprechenden Nachweis erbringen.

Für den Einsatz als Bodenfunkstelle (Rückholer, Verfolger aber auch Reservestationen für INFO) nutze bitte den entsprechenden „Antrag Bodenfunkstelle“. Hier hat die BNetzA die Hinweise und Erläuterungen zum Ausfüllen des Antrages in einer gesonderten Datei zur Verfügung gestellt.
Beachte bitte, dass Du in der Erklärung am Ende des Antrages das Häkchen in dem Feld setzt, in dem Du bestätigt, dass Dein Handfunkgerät die ETSI EN 300676 erfüllt.

Wetter-Info

Ganz entscheidend für einen Start sind immer die aktuellen Wetterbedingungen. Am Startort, unterwegs und am Zielort. Natürlich sollten immer auch die Klimabedingungen für den Rückflug berücksichtigt werden.

Einen Überblick gibt das GAFOR-System des Deutschen Wetterdienstes (DWD), dem Wettervorhersagedienst für die allgemeine Luftfahrt. Der unten angezeigte Button führt zur entsprechenden DWD-Seite.

Außerdem ist ein Link zum Wetter-Lexikon des DWD vorhanden.

Eine gute Sicht ist Voraussetzung der UL-Fliegerei

Neue Frequenzen

Mit der Umstellung der Sprechfunkanlagen auf 8,33 kHz ändern sich einige Frequenzen der Verkehrslandeplätze. Eine Übersicht ist der Information (AIP AIC VFR 02/18 vom 15.03.2018) der Deutschen Flugsicherung zu entnehmen.

AIP AIC VFR 02/18

Neuigkeiten der Verbände

Die unten aufgeführten Newsfeeds stammen vom DAeC. Ein Mausklick auf die Überschriften führt zur jeweiligen Veröffentlichungsseite.

Die unten aufgeführten Newsfeeds stammen vom Aeroclub NRW. Ein Mausklick auf die Überschriften führt zur jeweiligen Veröffentlichungsseite.

RSS Aeroclub NRW Infos
  • Erstes Gespräch im Landtag über NRW-Luftrettungsleitstellen 17. Oktober 2018
    Der Innenminister des Landes NRW, Herbert Reul, empfing im September den Präsidenten des AEROCLUB | NRW e.V., Stefan Klett, zum Gespräch. Das umfangreiche Projekt Luftraumbeobachtung und Einbindung von Luftrettungsleitstellen in NRW wurde thematisiert. Vorbild ist [...] Der Beitrag Erstes Gespräch im Landtag über NRW-Luftrettungsleitstellen erschien zuerst auf AEROCLUB | NRW.
  • Neuer Jugendbildungsreferent im Team der LSJ angekommen 15. Oktober 2018
    Patrick Strauß ist seit heute neuer Jugendbildungsreferent der Luftsportjugend NRW und Nachfolger von Hendrik Jaeschke. Noch bis Ende Oktober arbeiten sie gemeinsam. Den Jugendleiterlehrgang, der Ende Oktober startet, werden Hendrik und Patrick zusammen durchführen. An [...] Der Beitrag Neuer Jugendbildungsreferent im Team der LSJ angekommen erschien zuerst auf AEROCLUB | NRW.
  • Förderverein unterstützt Nachwuchspiloten 12. Oktober 2018
    Der Förderverein Leistungssegelflug NRW e.V. unterstützt mit einem seiner Flugzeuge talentierte Nachwuchspiloten. Beide Flugzeuge sind in einem exzellenten Zustand, um erfolgreich an Wettbewerben teilzunehmen oder um Langstreckenflüge zu absolvieren. Alle Informationen zur Antragstellung, die Förderrichtlinien, [...] Der Beitrag Förderverein unterstützt Nachwuchspiloten erschien zuerst auf AEROCLUB | NRW.
  • Festvortrag: Fliegen in Uruguay 11. Oktober 2018
    Heike Schweigert wird auf dem diesjährigen Luftsporttag NRW in Kamen am 25. November einen Vortrag über das Fliegen in Uruguay halten. Uruguay ist ein Land, das Pilotenherzen höher schlagen lässt. In jedem Dorf gibt es [...] Der Beitrag Festvortrag: Fliegen in Uruguay erschien zuerst auf AEROCLUB | NRW.
  • Finanzminister NRW als Gastredner auf dem Verbandstag NRW erwartet 11. Oktober 2018
    Den ersten Bezug zum organisierten Luftsport in NRW gewann Lutz Lienenkämper bei einer Ballonfahrt in Wipperfürth 2009, als er der Einladung des AEROCLUB | NRW e.V. folgte - damals noch als Verkehrsminister NRW. Seit dem [...] Der Beitrag Finanzminister NRW als Gastredner auf dem Verbandstag NRW erwartet erschien zuerst auf AEROCLUB | NRW.