show hide
 Fliegerclub Stadtlohn e.V. | Wenningfeld 41 | 48703 Stadtlohn

Fliegerclub Stadtlohn e. V.

  • Deutsch
  • Nederlands

Aktuelles

Hier sind interessante Informationen rund um die Fliegerei zusammengestellt.

Glückwunsch! Ein neuer UL-Pilot!

Frederik hat die UL-Pilotenprüfung bestanden!

Herzlichen Glückwunsch und „always happy landings“!

Putzaktion beim FCS

Das war ein hartes Stück Arbeit: die diesjährige Putzaktion beim FCS am 09. April 2022. 15 Mitglieder des Clubs haben sich der Aufgabe gestellt, die Club-Umgebung und Fluggeräte im neuen Glanz erscheinen zu lassen. Selbst die unangenehmen Wetterverhältnisse mit Regengüssen und viel Wind konnten die Reinigungsarbeiten nicht verhindern. Von der Säuberung der Vereinsbeschilderung, der Terrasse, der Fenster- und des Clubraum- und Toilettenbereichs bis hin zur Reinigung des Hangars und der Fluggeräte wurde alles angegriffen. Darüber hinaus erfolgte auch gleich die Neuordnung und Optimierung des Werkstattinventars. Eine Rundum-Aktion also, die ganz schön Energie gefordert hat. Zum Abschluss der Arbeiten stand dann der gemeinsame Grillabend auf dem Programm.

Einen Eindruck von der Aktion geben die Bilder der Slideshow. Danke an alle Teilnehmenden!

 

  • Hier legt der Vorstand selbst Hand an ...

UL-Fliegerei in andere Länder oder mit ausländischen Geräten ist nicht einfach

Die Luftsportverbände haben Anfang des Jahres über verschiedene europäisch gelagerte Regelungsänderungen informiert. Im Kern könnte man demnach feststellen: Flüge mit ausländischen UL-Fluggeräten sind verboten! Ganz so einfach ist die Situation nicht zu beschreiben. Aber Piloten, die ausländisch zugelassene Flugzeuge fliegen oder mit deutscher Lizenz in anderen Länder einfliegen möchten sind gut beraten, sich eingehend zu informieren. Ein Artikel des Aerokuriers beschäftigt sich ausführlicher mit den Details.
 
Zum Online-Text geht es hier lang: Aerokurier-Artikel: UL-Regelungen in Europa

Neuer Info-Flyer zur Flugsicherheit

Aufgrund einer hohen Zahl gravierender Luftraumverstöße hat die Bundeskommission Ultraleichtflug im DAEC den Flyer „Richtig und sicher durch unsere Lufträume fliegen“ herausgegeben. Vielfach dürfte eine unzureichende Flugvorbereitung oder Unachtsamkeit Ursache solcher Verstöße sein. Der 2-seitige Flyer soll daher kurz und knapp an geltende Bestimmungen erinnern und nochmals darauf aufmerksam machen.

Der Flyer ist hier verfügbar: DAEC-Flyer.

Falk Priggen unterzeichnet den Kaufvertrag
Willem van Beek bei der Kaufvertragsunterzeichnung

Gewichtige (540 kg) FCS-Mitglieder-Entscheidung zur UL-Flotte!

Die Stammtisch-Veranstaltung am 05.09.2021 legte den Grundstein für die Erneuerung der FCS-Flugzeugflotte. Mehrheitlich haben sich die Mitglieder nach eingehender konstruktiver Beratung und Diskussion per Abstimmung für die Anschaffung von zwei neuen C 42 B mit 540 kg-Auflastung entschieden. Wichtige Faktoren waren dabei unter anderem natürlich Preis/Leistung, aber vor allem auch die Verfügbarkeit von Fluggerät und Ersatzteilen. Der FCS-Vorstand in Person von Falk Priggen (1. Vorsitzender) und Willem van Beek (2. Vorsitzender) setzte diese Club-Entscheidung mit der Unterzeichnung der Kaufverträge gleich um und gab die entsprechende Bestellung in Auftrag. Als Kennzeichen sind – ebenfalls eine Clubentscheidung – D-MENX und D-MENY vorgesehen.

Der Verkauf der etwas älteren Bestandsmaschine D-MENP (C 42 B) ist nun ebenso beschlossene Sache. Interessierte Käufer können sich beim FCS-Vorstand melden.

Darüber hinaus kam eine weitere Mehrheitsentscheidung zustande, so dass auch die vorhandene C 42 B (D-MENL) aufgelastet wird. Damit verfügt der Verein bis Ende 2021 voraussichtlich über insgesamt drei 540 kg-Maschinen und bietet damit den Mitgliedern attraktive, technisch aktuelle Fluggeräte. Die Vorfreude ist allen ins Gesicht geschrieben.

Herzlichen Glückwunsch!

Über 30 Jahre Vereinszugehörigkeit ist ein erstaunlicher und vor allem bemerkenswerter Zeitraum. Das war für den FCS-Vereinsvorstand ein wichtiger Anlass für eine besondere Ehrung im Rahmen des Vereinsstammtischs am 1. August 2021.

Unser stets aktive, unermüdliche Cheffluglehrer Harro Strucksberg wurde für 30 Jahre vorbildlicher Vereinsarbeit mit der Ehrenurkunde und der „goldenen“ Ehrennadel des Fliegerclubs Stadtlohn ausgezeichnet. Falk Priggen, Vorstandsvorsitzender des FCS, ließ es sich nicht nehmen, die Ehrung persönlich zu vollziehen.

Lieber Harro, der gesamte Verein zieht den Hut vor deinen Leistungen und freut sich auf viele weitere tatenfreudige, gemeinsame Clubjahre.

DFS-Info „Update Luftraum E“

Die Deutsche Flugsicherung hat ein Update (01/2021) zu den Regelungen im Luftraum E herausgegeben.
Das Update ist hier verfügbar:  DFS Update Luftraum E.

DAEC-Info „Meldepunkt“

Der Deutsche Aero-Club hat eine Broschüre zu aktuellen Luftraumänderungen herausgegeben. Darin werden neue Kennzeichnungen in der ICAO-Karte ebenso vorgestellt wie die erweiterten Flugmöglichkeiten, die sich durch Einführung von speziellen HX-Lufträumen ergeben. Darüber hinaus kommen auch Änderungen an der LuftVG sowie weitere Themen zur Sprache.
Der DAEC-Meldepunkt 01/2021 ist hier verfügbar:  Broschüre DAEC-Meldepunkt.

DFS-Angebot AIP-Online

Die Deutsche Flugsicherung hat ihr Online-Angebot überarbeitet. Ab sofort steht das „Luftfahrthandbuch Deutschland“ im neuen AIS-Portal aktuell zu Verfügung.

Hier geht es zur AIP-Online.

Einfach "kurz" mit einer C 42 nach Toege

Zwei FCS-Mitglieder haben sich kurzentschlossen auf den Weg nach Teuge in den Niederlanden gemacht.

Was sie nicht bemerkten: ein Spotter hat den Vereinsflieger im Video festgehalten.

Transpondernutzung in Deutschland

Nach einer Verordnung (10. Juli 2019) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur ist ein funktionierender Transponder während des Fluges standardmäßig immer – unabhängig vom Luftraum – auf Code 7000 (VFR) zu betreiben, sofern keine anderslautende Anweisung z. B. von der Flugsicherung vorgegeben wird.

Der Originaltext der Verordnung folgt hier:

BRD NfL 1
Bekannmachung üder das selbstständige Schalten des Transponders bei Flügen nach Sichtflugregeln.
Vom 10. Juli 2019 (NfL 1-1687-19)

Aufgrund §16 Absatz 1 Nr. 4 der Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO) vom 29. Oktober 2015 (BGBl. I S.1894), die durch Artikel 2 der Verordnung vom 30. März 2017 (BGBl. I S.683) geändert worden ist, sowie in Übereinstimmung mit der VO 923/2012 SERA 13001 und 13015 legt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur folgendes fest:

1) Verfügt das Luftfahrzeug über einen betriebsfähigen SSR-Transponder, hat der Pilot den Transponder unaufgefordert, das heißt ohne Funkkontakt mit den Flugverkehrsdiensten durchgängig zu betreiben, unabhängig davon, ob sich das Luftfahrzeug innerhalb oder außerhalb eines Luftraums befindet in dem Sekundärrundsichtradar (SSR) für Zwecke des Flugverkehrsdienstes verwendet wird und bei Flügen nach Sichtflugregeln auf Code 7000 (mit automatischer Höhenübermittlung) zu schalten.

Schöne Sache: der FCS-Vereinsausflug im Mai 2019

Mit kompletter Besetzung auf Rundreise:

  • von Stadtlohn nach Bielefeld, Windelsbleiche
  • nach dem Start in Bielefeld ging es weiter in Richtung Hamm/Lippewiesen
  • von Hamm führte die Tour nach Borkenberge
  • und schließlich von Borkenberge zurück nach Stadtlohn

Alle drei Vereinsflugzeuge nebeneinander in der Luft, das hat schon was! Zweimal Comco C42 und eine Roland Z602 am Himmel: soetwas ist sicher auch hin und wieder bei Passanten auf dem Boden aufgefallen. Immerhin gab es den ganzen Tag klare Sicht.

Älterer Fall, aber immer aktuell: Flugunfall durch Wirbelschleppen

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) hat einen Flugsicherheitsfilm über die Untersuchung eines Flugunfalls veröffentlicht, der durch Wirbelschleppen verursacht wurde. Bei einer Luftfahrtveranstaltung auf dem Flugplatz Backnang-Heiningen kam es 2012 zu einem Flugunfall mit einer Robin DR 400/180. Das DLR-Institut für Flugsystemtechnik wurde von der BFU beauftragt, Nachberechnungen durchzuführen, ob Wirbelschleppen einen Einfluss auf den Flugunfall gehabt haben. Das Video zeigt anschaulich die Zusammenhänge.

Gästeflüge: Aktualisierter Leifaden "Fliegen gegen Entgelt"

Interessant für Gästeflüge:
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat eine Revision des Leitfadens „Fliegen gegen Entgelt“ herausgegeben. Jürgen Leukefeld, DAeC-Referent Motorflug hat ihn sich angeschaut und seinen Kommentar auf der DAEC-Web-Seite veröffentlicht.

Hier klicken um zur DAeC-Seite zu wechseln.

NOTAMs

Der Abruf von NOTAMs (Noices to Airmen) ist auf der Seite der Deutschen Flugsicherung (DFS) gut gelöst. Dort gibt es NOTAMs und auch das VR eBulletin mit deren Darstellung auf einer Karte. Allerdings ist eine (kostenlose!) Anmeldung mit Benutzernamen und Mailadresse erforderlich.

Wetter-Info

Ganz entscheidend für einen Start sind immer die aktuellen Wetterbedingungen. Am Startort, unterwegs und am Zielort. Natürlich sollten immer auch die Klimabedingungen für den Rückflug berücksichtigt werden. Einen Überblick gibt das GAFOR-System des Deutschen Wetterdienstes (DWD), dem Wettervorhersagedienst für die allgemeine Luftfahrt. Der unten angezeigte Button führt zur DWD-Seite (eine Direktverlinkung ist leider nicht zulässig). Dort ist aus dem Menüpunkt „Wetter“ die Option „Vorhersagen für Profis“ zu wählen.  In der Rubrik „Luftfahrt“ ist der Link „Fachnutzerseite Luftfahrt“ zu wählen. Unter „Aktuelles Flugwetter“ befindet sich schließlich der Link u. a. zur frei verfügbaren GAFOR-Info.

Außerdem ist ein Link zum Wetter-Lexikon des DWD vorhanden.
Eine gute Sicht ist Voraussetzung der UL-Fliegerei

Neuigkeiten der Verbände

Die unten aufgeführten Newsfeeds stammen vom DAeC. Ein Mausklick auf die Überschriften führt zur jeweiligen Veröffentlichungsseite.

RSS DAEC-News
  • Führungsteam wiedergewählt 17. Mai 2022
    Anlässlich der Delegiertenversammlung des Aero-Club Saar e.V am 4. Mai wurden Dr. Ralf Hubo und Peter Schmitt als Präsident bzw. Vizepräsident für weitere drei Jahre gewählt.
  • ED-R Schloss Elmau wegen G7-Treffen 16. Mai 2022
    Anlässlich des G7-Treffens 2022 hat das BMVI vorübergehend vom 26.6. bis 28.6. in der FIR München ein Gebiet mit Flugbeschränkungen, die „ED-R Schloss Elmau“ eingerichtet.
  • Tutorial zum Wettbewerbsportal mg-airsports.eu 16. Mai 2022
    Seit kurzem steht unter https://mg-airsports.eu ein Portal zur Verfügung, auf dem Wettbewerbe aller Art veröffentlicht werden können. Teilnehmer dieser Wettbewerbe können sich zu den jeweiligen Wettbewerben anmelden und erhalten alle wichtigen Informationen. Das Portal ist sowohl für nationale und international Leistungssportwettbewerbe aber auch für regionale oder örtliche Vereinsmeisterschaften nutzbar.
  • Gastflieger im DAeC/MFSD – Wie geht's weiter? 12. Mai 2022
    Bis spätestens 31.12.2022 bleibt die aktuelle nationale Regelung für den Modellflug in Kraft. Nur die Registrierung von Betreibern wird obligatorisch. Wenn eine Betriebsgenehmigung gemäß Art. 16 DVO (EU) 2019/947 von der zuständigen Behörde erteilt wird (hoffentlich im Mai 2022), werden neue Regeln auf der Grundlage der „Standardisierten Regel für Flugmodelle“ (= StRfF) des MFSD (Modellflugsportverband […]
  • Abstimmung im DAeC zum Thema "Elektronische Sichtbarkeit" 12. Mai 2022
    In einer Videokonferenz mit Vertretern der Bundeskommission Modellflug, des MFSD, des DAeC-Vorstandes und dem Bundesausschuss Unterer Luftraum (BAUL) im DAeC wurde das wichtige Thema der "elektronischen Sichtbarkeit" von Luftfahrzeugen diskutiert.

Die unten aufgeführten Newsfeeds stammen vom Aeroclub NRW. Ein Mausklick auf die Überschriften führt zur jeweiligen Veröffentlichungsseite.

RSS Aeroclub NRW Infos
  • NRW-Landesmeisterschaft Gasballon am Pfingstwochenende 18. Mai 2022
    Die 24. offene Gasballon-Landesmeisterschaft findet am Pfingstwochenende auf dem Verbandsstartplatz Gladbeck-Wittringen statt. Der Start ist für Pfingstsamstag, den 4. Juni 2022 ab 23:55 Uhr angesetzt. Je nach Wetterlage ist eine Weiterfahrt geplant. Das Nenngeld beläuft [...] Der Beitrag NRW-Landesmeisterschaft Gasballon am Pfingstwochenende erschien zuerst auf AEROCLUB | NRW.
  • Podiumsdiskussion zur Ausbildung von Fluglehrern 6. Mai 2022
    Matthias Podworny und Volker Engelmann brachten als Podiumsteilnehmende ihr Fachwissen auf der AERO Conference Bühne mit ein. Die Fa. Eisenschmidt veranstaltete im Rahmen AERO 2022 Podiumsdiskussionen zu Fachthemen. Herwart Goldbach war der Moderator. Vom 27. [...] Der Beitrag Podiumsdiskussion zur Ausbildung von Fluglehrern erschien zuerst auf AEROCLUB | NRW.
  • Moderne Sportstätte 2022: 600.000 Euro für die Luftsportschule des AEROCLUB|NRW 5. Mai 2022
    Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, überreichte am 4. Mai 2022 in der Landesturnschule des Rheinischen Turnerbundes e.V. die positiven Förderentscheidungen im Programmaufruf III (Sportverbände) des Sportstättenförderprogrammes „Moderne Sportstätte 2022“ an die antragsberechtigten Sportfachverbände. [...] Der Beitrag Moderne Sportstätte 2022: 600.000 Euro für die Luftsportschule des AEROCLUB|NRW erschien zuerst auf AEROCLUB | NRW.
  • Förderprogramm: Gut für hier. Gut fürs wir 4. Mai 2022
    ALDI SÜD unterstützt rund 6.000 gemeinnützige regionale Vereine und Initiativen Mit der Kampagne „GUT FÜR HIER. GUT FÜRS WIR.“ unterstützt ALDI SÜD rund 6.000 gemeinnützige Organisationen im ALDI SÜD Gebiet mit bis zu 5,8 Mio. [...] Der Beitrag Förderprogramm: Gut für hier. Gut fürs wir erschien zuerst auf AEROCLUB | NRW.
  • EDBZ: 25. Kleines Segelflugzeug Oldtimertreffen 4. Mai 2022
    Vom 25. bis zum 28. August 2022 veranstaltet der Aero-Club Schwarzheide zum 25. Mal ein Segelflugzeug Oldtimertreffen und freut sich auf zahlreiche Anmeldungen der Pilotinnen und Piloten mit ihren Oldtimer-Segelflugzeugen. Natürlich sind auch alle anderen [...] Der Beitrag EDBZ: 25. Kleines Segelflugzeug Oldtimertreffen erschien zuerst auf AEROCLUB | NRW.