Fliegerclub Stadtlohn e.V. | Wenningfeld 41 | 48703 Stadtlohn

Fliegerclub Stadtlohn e. V.

  • Deutsch
  • Nederlands

Aktuelles

Hier sind interessante Informationen rund um die Fliegerei zusammengestellt.

Schöne Sache: der FCS-Vereinsausflug im Mai 2019

Mit kompletter Besetzung auf Rundreise:

  • von Stadtlohn nach Bielefeld, Windelsbleiche
  • nach dem Start in Bielefeld ging es weiter in Richtung Hamm/Lippewiesen
  • von Hamm führte die Tour nach Borkenberge
  • und schließlich von Borkenberge zurück nach Stadtlohn

Alle drei Vereinsflugzeuge nebeneinander in der Luft, das hat schon was! Zweimal Comco C42 und eine Roland Z602 am Himmel: soetwas ist sicher auch hin und wieder bei Passanten auf dem Boden aufgefallen. Immerhin gab es den ganzen Tag klare Sicht.

Älterer Fall, aber immer aktuell: Flugunfall durch Wirbelschleppen

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) hat einen Flugsicherheitsfilm über die Untersuchung eines Flugunfalls veröffentlicht, der durch Wirbelschleppen verursacht wurde. Bei einer Luftfahrtveranstaltung auf dem Flugplatz Backnang-Heiningen kam es 2012 zu einem Flugunfall mit einer Robin DR 400/180. Das DLR-Institut für Flugsystemtechnik wurde von der BFU beauftragt, Nachberechnungen durchzuführen, ob Wirbelschleppen einen Einfluss auf den Flugunfall gehabt haben. Das Video zeigt anschaulich die Zusammenhänge.

Gästeflüge: Aktualisierter Leifaden "Fliegen gegen Entgelt"

Interessant für Gästeflüge:
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat eine Revision des Leitfadens „Fliegen gegen Entgelt“ herausgegeben. Jürgen Leukefeld, DAeC-Referent Motorflug hat ihn sich angeschaut und seinen Kommentar auf der DAEC-Web-Seite veröffentlicht.

Hier klicken um zur DAeC-Seite zu wechseln.

DFS-Info Pilot-Update Luftraum "E"

Zur Information der IFR-Piloten in Deutschland hat die Deutsche Flugsicherung (DFS) eine für 2018 überarbeitete Version von wichtigen Fakten für das Fliegen im Luftraum ‚E‘ zusammengestellt, die zu beachten sind.

DAEC Jahressportflug 2018

Die Motorflug- und die Ultraleichtflugkommission im AEROCLUB NRW e. V. starten wieder den jährlich Motoflugwettbewerb. Dafür gehen einmotorige Motorflugzeuge, Hubscrauber, Motorsegler und Ultraleichtflugzeue ins Rennen. Der Zeitraum für die Wertungen beginnt am 1. April und endet am 15. Oktober. Details zum Wettbewerb sind dem Rundschreiben des DAEC Nr. 4-2018 zu entnehmen.

NOTAMs

Der Abruf von NOTAMs (Noices to Airmen) ist auf der Seite der Deutschen Flugsicherung (DFS) gut gelöst. Dort gibt es NOTAMs und auch das VR eBulletin mit deren Darstellung auf einer Karte. Allerdings ist eine (kostenlose!) Anmeldung mit Benutzernamen und Mailadresse erforderlich.

In diesem Jahr sind NOTAMs wegen der vielen Umstellungen von Bodenfrequenzen auf das 8,33 kHz-Raster besonders wichtig. Im Laufe des Jahres werden sich noch einige Platzfrequenzen ändern. Die gedruckte ICAO-Karte enthält somit Platzfrequenzen, die später im Jahr nicht mehr gelten. Piloten müssen sich demzufolge in 2018 besonderes mit den NOTAMs beschäftigen.

NOTAMS abrufen ist wirklich einfach ...

Luftraumänderungen

Wie bereits seit längerem angekündigt, gibt es Änderungen der Luftraumstruktur zum 29. März 2018. Der DAEC hat hierzu eine Präsentation der Deutschen Flugsicherung (DFS) herausgegeben, der die wichtigsten Details zu entnehmen sind.

Downloadgröße: ca. 4,5 Mb.
Es hat sich in der Luftraumstruktur einiges geändert ...

Funkfrequenzen 8,33 kHz - Handfunkgeräte

Jedes am Flugfunk teilnehmende Funkgerät muss seit dem 1. Januar 2018 – mit Ausnahme von Bodenfunkstellen der Flugsicherungsdienste – den neuen Kanalabstand von 8,33 kHz rasten können. Bei der Anmeldung von Handfunkgeräten bei der BNetzA ist Folgendes zu beachten:

Die BNetzA (Bundesnetzagentur) stellt auf ihrer Seite neben dem Text der Neuregelung die entsprechenden Formulare zur Verfügung.

Wenn Dein Funkgerät in einem Luftfahrzeug eingesetzt werden soll, verwende den „Antrag Luftfunkstelle“.

Aktueller Stand: 8,33 kHz Kanalabstand

Wichtig ist:

  • Handfunkgeräte ersetzen keine eingebaute Pflichtausrüstung. Das heißt: Es gilt noch immer der Paragraph 4(2) der FSAV, nach dem Handfunkgeräte als alleinige Funkstation nur dann eingesetzt werden dürfen, wenn es aus technischen Gründen nicht möglich ist, ein ETSO-zugelassenes Gerät zu verwenden und ausschließlich Lufträume beflogen werden, in denen keine Hörbereitschaft vorgeschrieben ist. Für Dreiachs-UL haben die Beauftragten eine entsprechende Liste veröffentlicht.

  • Handfunkgeräte in Luftfahrzeugen erhalten durch die BNetzA grundsätzlich eine Frequenzzuteilung auf eine Luftfahrzeugkennung. Halter von nicht motorgetrieben Luftsportgeräten können bei ihren Beauftragten zu diesem Zweck eine Kennung (D-Nxxx) beantragen.

  • Fülle die erste Seite des Antrages vollständig aus. Wenn Du bisher noch keine Frequenzzuteilung für eine Flugfunk- oder Navigationsanlage beantragt hattest, fülle außerdem die Anlage „Neuantrag“ aus. Kommt zu einer bereits bestehenden Funkausrüstung lediglich ein weiteres (Hand)-Sprechfunkgerät hinzu, so ist ein Änderungsantrag erforderlich (auch wenn keine Funkanlage wegfällt).

  • Unter „Zulassungsnummer(n)“ trage bei Handfunkgeräten „ETSI EN 300676“ ein. Vergewissere Dich jedoch, dass Dein Gerät diese Norm erfüllt. Auf Verlangen der BNetzA musst Du einen entsprechenden Nachweis erbringen.

Für den Einsatz als Bodenfunkstelle (Rückholer, Verfolger aber auch Reservestationen für INFO) nutze bitte den entsprechenden „Antrag Bodenfunkstelle“. Hier hat die BNetzA die Hinweise und Erläuterungen zum Ausfüllen des Antrages in einer gesonderten Datei zur Verfügung gestellt.
Beachte bitte, dass Du in der Erklärung am Ende des Antrages das Häkchen in dem Feld setzt, in dem Du bestätigt, dass Dein Handfunkgerät die ETSI EN 300676 erfüllt.

Wetter-Info

Ganz entscheidend für einen Start sind immer die aktuellen Wetterbedingungen. Am Startort, unterwegs und am Zielort. Natürlich sollten immer auch die Klimabedingungen für den Rückflug berücksichtigt werden. Einen Überblick gibt das GAFOR-System des Deutschen Wetterdienstes (DWD), dem Wettervorhersagedienst für die allgemeine Luftfahrt. Der unten angezeigte Button führt zur DWD-Seite (eine Direktverlinkung ist leider nicht zulässig). Dort ist aus dem Menüpunkt „Wetter“ die Option „Vorhersagen für Profis“ zu wählen.  In der Rubrik „Luftfahrt“ ist der Link „Fachnutzerseite Luftfahrt“ zu wählen. Unter „Aktuelles Flugwetter“ befindet sich schließlich der Link u. a. zur frei verfügbaren GAFOR-Info.

Außerdem ist ein Link zum Wetter-Lexikon des DWD vorhanden.
Eine gute Sicht ist Voraussetzung der UL-Fliegerei

Neue Frequenzen

Mit der Umstellung der Sprechfunkanlagen auf 8,33 kHz ändern sich einige Frequenzen der Verkehrslandeplätze. Eine Übersicht ist der Information (AIP AIC VFR 02/18 vom 15.03.2018) der Deutschen Flugsicherung zu entnehmen.

AIP AIC VFR 02/18

Neuigkeiten der Verbände

Die unten aufgeführten Newsfeeds stammen vom DAeC. Ein Mausklick auf die Überschriften führt zur jeweiligen Veröffentlichungsseite.

RSS DAEC-News
  • Generalprobe für die Segelflug WM 2020 17. Juni 2019
    Warum sind Deutsche Meisterschaften für den Segelflugsport so wichtig und wie bereitet man sich eigentlich auf ein Großevent wie die Weltmeisterschaften vor? Wir sprachen im Vorfeld der Deutschen Meisterschaften (DM), die vom 8. bis 19. Juli in Stendal stattfinden werden, mit Sportleiter Christoph Barniske.
  • Kurzbericht von der Saalflug-Europameisterschaft 2019 16. Juni 2019
    Ivan Treger (SVK) konnte bei der F1D-Europameisterschaft in Tachov-Svetce (CZE) seinen Titel verteidigen. Mit 23:38 min gelang ihm auch der längste Flug des Wettbewerbs in der 17 m hohen, historischen Reithalle. Vizeeuropameister im Saalflug wurde Lutz Schramm (GER). In der Teamwertung erreichte die deutsche Mannschaft den dritten Platz.
  • EU-Kommission regelt Betrieb und technische Anforderungen für UAS 14. Juni 2019
    Die EU-Kommission formuliert in der Durchführungsverordnung 2019/947 Regeln für den Betrieb unbemannter Luftfahrtsysteme (UAS). In der delegierten Verordnung 2019/945 hält die Behörde technische Anforderungen für UAS fest. Beide Verordnungen treten zum 1. Juli 2019 in Kraft.
  • Änderungen ED-R Jagel 14. Juni 2019
    Wie die Bundeswehr mitteilt, ist die ED-R Jagel am heutigen Freitag, anders als ursprünglich angekündigt, nicht aktiv. Dafür greifen die Flugbeschränkungen morgen von 6 bis 15 Uhr (UTC).
  • „Wir haben unseren Traum zehn Jahre lang gelebt“ 14. Juni 2019
    Im Interview schildert Matthias Dolderer, mit welchen Gefühlen er morgen in das letzte Red Bull Air Race im russischen Kazan geht. Die Veranstaltungsreihe wird im kommenden Jahr nicht fortgesetzt. Außerdem gewährt der Pilot Einblicke, wie die Zeit nach und vor der Saison für ihn aussieht und welchen Luftsport er nun als nächstes anpeilt.

Die unten aufgeführten Newsfeeds stammen vom Aeroclub NRW. Ein Mausklick auf die Überschriften führt zur jeweiligen Veröffentlichungsseite.

RSS Aeroclub NRW Infos
  • ÄNDERUNGEN ED-R JAGEL 14. Juni 2019
    Wie die Bundeswehr mitteilt, ist die ED-R Jagel am heutigen Freitag, anders als ursprünglich angekündigt, nicht aktiv. Dafür greifen die Flugbeschränkungen morgen von 6 bis 15 Uhr (UTC). Mit freundlicher Genehmigung der DFS, nicht zu [...] Der Beitrag ÄNDERUNGEN ED-R JAGEL erschien zuerst auf AEROCLUB | NRW.
  • Gesucht: Fachkraft (m/w/d) für das Programm „NRW bewegt seine KINDER!“ 7. Juni 2019
    Der AEROCLUB | NRW e.V. ist die Dachorganisation des Luftsports in Nordrhein-Westfalen. Er vertritt in dieser Funktion die Interessen von rund 15.000 Luftsportlern – davon etwa 4.000 Jugendliche – in 185 Luftsportvereinen. In unserer Geschäftsstelle [...] Der Beitrag Gesucht: Fachkraft (m/w/d) für das Programm „NRW bewegt seine KINDER!“ erschien zuerst auf AEROCLUB | NRW.
  • Gesucht: Sachbearbeiter (w/m/d) im LSJ-Büro 7. Juni 2019
    Der AEROCLUB | NRW e.V. ist die Dachorganisation des Luftsports in Nordrhein-Westfalen. Er vertritt in dieser Funktion die Interessen von rund 15.000 Luftsportlern – davon etwa 4.000 Jugendliche – in 185 Luftsportvereinen. In unserer Geschäftsstelle [...] Der Beitrag Gesucht: Sachbearbeiter (w/m/d) im LSJ-Büro erschien zuerst auf AEROCLUB | NRW.
  • Einladung zum 55. FLY-IN NRW 3. Juni 2019
    Das traditionelle FLY-IN des AEROCLUB | NRW findet in diesem Jahr auf dem Flugplatz Schameder (EDGQ) am Samstag, den 31. August statt. Der Präsident des AEROCLUB | NRW, der Vorsitzende der Motorflugkommission NRW, der Vorsitzende [...] Der Beitrag Einladung zum 55. FLY-IN NRW erschien zuerst auf AEROCLUB | NRW.
  • Bericht der Landesmeisterschaft F3B E in Düsseldorf 28. Mai 2019
    Der Tag begann schattig und damit auch erst einmal recht thermikarm, als sich am 12. Mai 2019 knapp 20 Piloten auf unserem Platz zum Soaring-Cup 2019 F3B-E, dem 1. Teilwettbewerb der Landesmeisterschaft NRW, trafen. Vor [...] Der Beitrag Bericht der Landesmeisterschaft F3B E in Düsseldorf erschien zuerst auf AEROCLUB | NRW.